Meine Position zur Impfpflicht

Durch die Entwicklung von  Impfstoffen gegen das Corona-Virus verfügen wir über ein wirkungsvolles Werkzeug für die Bekämpfung der Pandemie, die unser aller Leben seit fast zwei Jahren stark einschränkt. Leider ist trotz aller Bemühungen aber immer noch ein großer Teil der Bevölkerung, darunter auch in der besonders gefährdeten Gruppe der über 60-Jährigen, nach wie vor nicht geimpft.

Uns Politiker:Innen wurde in den letzten zwei Jahren oft der Vorwurf gemacht nicht langfristig zu agieren. Mit der Einführung einer allgemeinen Impfpflicht haben wir genau das vor. Das Corona-Virus wird mit der aktuellen Variante nicht verschwinden und in einer möglichen nächsten Infektionswelle ist es zu spät diese Diskussion erneut zu führen. Die Impfung bietet einen wirksamen Schutz gegen einen schweren Verlauf, reduziert die Ausbreitung des Erregers und hilft eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Daran hat auch die aktuelle Omikron-Variante nichts grundsätzlich geändert. Eine Impfung ist daher nicht nur Selbstschutz sondern ein Akt der Solidität, der notwendig für unser aller Freiheit ist.  

Ich werde daher dem Entwurf meiner Kolleg:Innen, die fraktionsübergreifend ein entsprechendes Gesetz ausgearbeitet haben, zustimmen. Der Entwurf sieht ein breites Informationsangebot vor, so dass alle Erwachsenen umfassend zu den Gefahren des Virus und den Impfmöglichkeiten aufgeklärt werden können. Zusammen mit den Krankenkassen und anderen Akteur:Innen soll außerdem allen die das wünschen ein Beratungsangebot unterbreitet werden, um Ängste und Vorbehalte zu adressieren. Bis zum 1. Oktober, dem Start der Impfpflicht, bleibt genügend Zeit um Menschen zu erreichen und aufzuklären, die sich bisher noch nicht für eine Impfung entschlossen haben.

Mit der Impfplicht sorgen wir also für den nächsten Herbst und Winter vor und stellen uns der Verantwortung alles zu tun um Menschenleben zu retten und zukünftige Einschränken so gut es geht zu verhindern. Gleichzeitig tragen wir der Mehrheit der Menschen in Deutschland Rechnung, die eine Impfplicht befürwortet.