Zum 100. Geburtstag von Egon Bahr

Am heutigen 18. März wäre Egon Bahr 100 Jahre alt geworden. Der ehemalige Bundesminister und Architekt der Ostpolitik war nicht nur ein großer Sozialdemokrat, sondern hat sich als Politiker in vielfältiger Weise unserem Land verdient gemacht.

Gerade in diesen schweren außenpolitischen Zeiten, in denen die Beziehungen mit Russland auf einem historischen Tiefpunkt stehen, wäre der realistische Blick des erfahrenen Außenpolitikers auf die Sicherheitsarchitektur unseres Kontinents eine wertvolle Bereicherung gewesen.

Egon Bahr hat stets an die Diplomatie geglaubt und damit maßgeblich zum Fall der Berliner Mauer, der deutschen Wiedervereinigung und der Ausbreitung von Demokratie und Freiheit nach Osteuropa beigetragen. Stimmen, die in der aktuellen Situation diese Leistungen rückwirkend als Fehler oder gar Ursache für den Krieg in der Ukraine bezeichnen, verkennen die historischen Umstände und vor allem die Erfolge, von denen viele Menschen in Europa Tag für Tag profitieren.