Zum Tod von Gail Halvorsen

Mit großer Bestürzung habe ich vom Tod von Gail Halvorsen erfahren. Als „Rosinenbomber“ ist er zu einer Ikone für die Hilfsaktion der Alliierten während der Blockade Berlins von Juni 1948 bis Mai 1949 geworden. Ich habe Gail Halvorsen bei mehreren Begegnungen kennen lernen dürfen und bin ihm, auch im Namen aller Berliner:innen, für seinen Einsatz heute noch sehr dankbar.

Er war ein wunderbarer Mensch, voller Lebensfreude, Herzenswärme und Witz. Immer wieder hat er, auch mit seiner Familie unsere Stadt besucht, mit vielen jungen Menschen gesprochen und von der Blockade und seiner Zeit als Pilot berichtet.

Die Verbundenheit zu unserer Stadt ist auch nach seinem Einsatz als junger Pilot geblieben. Sein Besuch 2019 anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Luftbrücke wird leider sein letzter gewesen sein. Mit ihm verliert unsere Stadt einem besonderen Freund. Die Erinnerung an Ihn wird Berlin aber wach halten.

Foto by TP-Presseagentur