Suche

5,4 Millionen Euro Bundesmittel für den Preußenpark in Charlottenburg-Wilmersdorf

Im Rahmen des Bundesprogramms „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“ fördert der Bund den Umbau des Preußenparks in meinem Wahlkreis Charlottenburg-Wilmersdorf

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat heute die Förderung der nachhaltigen Umgestaltung des Preußenparks in Charlottenburg-Wilmersdorf in Höhe von 5.420.025 € beschlossen.

Der Preußenpark ist ein beliebter Aufenthaltsort mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Mithilfe der Bundesmittel kann der Preußenpark nachhaltig umgestaltet werden. Damit werden zum einen neue attraktive Angebote und bessere Aufenthaltsmöglichkeiten für die Bürger:innen aller Altersgruppen geschaffen. Zum anderen wird mit einem nachhaltigen Konzept der Klimaschutz mit in den Blick genommen.

Michael Müller, SPD-Bundestagsabgeordneter aus Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf erklärt dazu: 

„Ich freue mich sehr, dass wir mit den Bundesmitteln in meinem Wahlkreis den Preußenpark nun umfangreichreich umbauen können. Der Park ist eine wichtige Erholungsfläche im Bezirk. Um den Herausforderungen des Klimawandels in der Stadt zu begegnen, ist es daher wichtig, dass wir Projekte fördern, die nachhaltig und klimaresistent sind.“

 Um Städte und Gemeinden in ihren Handlungsmöglichkeiten zur Anpassung an veränderte Klimabedingungen zu unterstützen, hat der Bund 2022 das Programm „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“ aufgelegt. Damit sollen Projekte gefördert werden, die zum Klimaschutz und zur CO2-Minderung im urbanen Raum beitragen.

Facebook
Twitter
LinkedIn