Suche

Soheil Arabi muss freigelassen werden!

Der Berliner Bundestagsabgeordnete Michael Müller übernimmt die politische Patenschaft für den Fotojournalisten und Blogger Soheil Arabi.

Der iranische Fotojournalist und Blogger Soheil Arabi wurde am 2. Januar 2023 von iranischen Sicherheitskräften festgenommen. Als Bundestagsabgeordneter und Außenpolitiker übernimmt Michael Müller die politische Patenschaft für ihn und fordert die sofortige Freilassung sowie den Zugang zur medizinischen Versorgung.

Soheil Arabi ist eine bekannte Stimme der iranischen Opposition und scheut sich nicht davor öffentlich Kritik gegenüber dem iranischen Regime zu äußern. Bereits 2013 wurde er wegen regierungs- und islamkritischen Einträgen auf Facebook verhaftet und 2014 wegen „Beleidigung des islamischen Propheten“ zum Tode verurteilt. Aufgrund des internationalen Drucks wurde dieses Urteil jedoch in mehrere Jahre Gefängnis umgewandelt. Im Jahr 2017 wurde Arabi von Reporter ohne Grenzen als „Bürgerjournalist des Jahres“ ausgezeichnet.

Nun sitzt Soheil wieder im Gefängnis. Er wird momentan im Gefängnis Rajai Shahr in Karaj nahe Teheran festgehalten. Bei seiner Festnahme wurde er von Sicherheitskräften brutal misshandelt und zusammengeschlagen. Die dringend benötigte medizinische Versorgung wird ihm verwehrt.

Dazu sagt Michael Müller: „Es ist mir ein großes Anliegen, auf die prekäre Situation der Inhaftierten im Iran aufmerksam zu machen. Das Regime lässt unschuldige Menschen einsperren, systematisch foltern und misshandeln. Auch vor Hinrichtungen wird nicht Halt gemacht. Wir müssen alles unternehmen, um die in iranischen Gefängnissen unschuldig inhaftierten Menschen zu schützen. Soheil Arabi muss freigelassen werden!“

Mit der Patenschaft schickte Michael Müller auch Briefe an die Außenministerin Annalena Baerbock, der Menschenrechtsbeauftragten Luise Amtsberg sowie dem iranischen Botschafter in Deutschland mit dem Appell sich für die Freilassung von Soheil Arabi einzusetzen.

Facebook
Twitter
LinkedIn